Wirtschafts- und Börsenausblick August 2020

von | 1.09.2020 | Fachartikel

 

Wir blicken auf ein turbulentes und ereignisreiches Wirtschafts- und Börsenhalbjahr zurück.

Es wurde von der Covid-19-Pandemie beherrscht. Die Börsen weltweit rutschten in nur kurzer Zeit in eine Baisse ab und waren bis zum 23. März teilweise über 30 % gefallen. Zentralbanken und Regierungen reagierten jedoch mit beispiellosen geld- und fiskalpolitischen Stützungsmassnahmen. Das 2. Quartal war trotz weltweit einschneidender Massnahmen für Gesellschaft und Wirtschaft geprägt von sich stark erholenden Börsen. So verzeichnete gerade der amerikanische Börsenindex S&P 500 sein bestes Quartal seit dem 4. Quartal im Jahre 1998. Der Blick auf die weitere Entwicklung zeigt eine Welt nach Covid-19 welche höher verschuldet, weniger globalisiert und stärker digitalisiert sein wird. Da die Länder ihre Wirtschaft und das tägliche Leben gegen Ende des 2. Quartals wieder geöffnet haben und sich die Mobilität der Gesellschaft belebt hat, ist die Konjunkturerholung angelaufen. Die US-Arbeitsmarktdaten übertrafen so zum Beispiel die Erwartungen mit einem Rückgang der Arbeitslosenquote und einem kräftigen Beschäftigungswachstum. In China weisen die Einkaufsmanagerindizes auf eine Erholung in der Industrie und im Dienstleistungssektor hin. Ermutigende Meldungen über Fortschritte bei der Impfstoffentwicklung sind ebenfalls Grund für Zuversicht der Anleger. Wie weiter an den Börsen? Seit den Tiefstständen Mitte März hat sich der Weltaktienindex um rund 35% erholt. Diese Entwicklung steht dennoch etwas im Widerspruch zu den Konjunkturaussichten. Denn mittlerweile signalisieren doch sehr viele Makroindikatoren, dass es nicht zu einer V-förmigen, sondern bestenfalls zu einer U-förmigen Erholung kommen wird. Demzufolge wird es von Wichtigkeit sein, den Fokus auf Unternehmen mit gesunder Kapitalbasis und einer tiefen Verschuldung, hohe Marktchancen aufgrund Produkte und Innovationskraft zu haben. Obwohl Unternehmen mit Dividendenaus-schüttungen in der aktuellen Lage etwas unter Druck geraten sind, wird es auch in Zukunft ein wichtiger Faktor für die Anleger sein. Qualität zahlt sich langfristig immer aus.

Abschliessen möchten wir diesen Artikel mit einem Zitat eines sehr bekannten und erfahrenen Anlegers: „Eine gute Aktie ist nur dann teuer, wenn man sie kauft“. In diesem Sinne ist gesunder Optimismus auch in diesen Zeiten angebracht.
KB Partners steht Ihnen gerne für eine Vermögensberatung zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Pin It on Pinterest

Share This